Ethos 

Credit: Stefan Groenveld

Selbstverständnis oder was treibt mich an?


Ich bin eine radikale Humanistin.

Unser gemeinsames Ziel muss es sein, eine friedliche Koexistenz auf dieser Welt zu ermöglichen. 

Im Einklang mit Mensch, Tier und Natur. 

 

Was ist dafür nötig?
 

Innere Bereitschaft in Frieden miteinander zu leben.

Innere Bereitschaft zu lernen.

Innere Bereitschaft zu vertrauen. 

Innere Bereitschaft Privilegien zu teilen. 

Innere Bereitschaft sich helfen zu lassen. 
 

Ich sehe es als meine mitmenschliche Pflicht an, diese Gesellschaft positiv und nachhaltig mitzugestalten. 
 

Mit meinen Projekten, Veranstaltungen, Kollektiven, Initiativen und Konzepten fördere ich:
 

- Sozialen Zusammenhalt und Inklusion

- Sicherheit und Schutz

- Barrierefreiheit

- Öffentliche Freiräume

- Gesunde Arbeits- und Wohnverhältnisse

- Transparente Entscheidungen

- menschenfreundliche Städte


 

Ich fühle mich in meinem Menschsein mit anderen Menschen verbunden und übernehme Verantwortung für meine Mitwelt.


Mitsprachemöglichkeiten, Bedarfe, Niedrigschwelligkeit müssen proaktiv und mit umgehenden Maßnahmen umgesetzt werden. 

Ich agiere aus meiner humanistischen Grundhaltung heraus, die die universell geltenden Menschenrechte akzeptiert und schützt, REGIONAL, GLOBAL, ÜBERALL!
 

Mir ist klar, dass diese Forderungen teilweise von Menschen, Institutionen und Strukturen blockiert werden, aber der Irrglaube besteht darin zu denken, dass man machtlos sei. 

Innere Bereitschaft ist eine persönliche aktive Entscheidung und beeinflusst unsere Entscheidungen und unsere Handlungen. Punkt.
 

Solidarity wins, Ana


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

REFERENZEN (Auswahl)

1998- 2001 Studium an der Hochschule für Wirtschaft und Politik

2001- 2003 Kursleitung Jugendgerichtshilfe Harburg

2006- 2015 Sponsoring-Koordination und Merchandising für Frau Hedi`s Tanzkaffee

2012 Gründung des Modelabels The Golden Age/POLITBUTIK

2017 Kursleitung im Mäd*chenzentrum Eimsbüttel

2017-2019 Programmgestaltung und Kuration Wohl-oder-Übel-Salon

2018 Sponsoring- und Fördermittelkoordination bei Mamalies

2019 Gründerin und künstlerische Leitung des FEMINITÉ-Museums

Seit 2019 Vorstand und künstlerische Leitung des gemeinnützigen Vereins Kabinett der schönen Künste e.V. 

Seit 2019 Studium an der Hochschule für Musik und Theater (Fachzertifikat Kulturmanagement)

Oktober 2022 Teilnahme am Projekt Community Lab in der Hamburger Kunsthalle

Seit 2022 Programmgestaltung und Kuration im Teehaus Grosse Wallanlagen

2022 und 2023 Projektleitung Kunstkurse im Kulturladen Hamm

Seit 2023 Projektleitung im Lütt´opia- Raum für Transformation

Juni-September 2023 Residenzprojekt in der Millerntorwache

Oktober 2023 Teilnahme an der Kreativ- und Arbeitsresidenz Gut Siggen (Alfred Toepfer Stiftung)

Ab 2024 freie Kuratorin der Millerntorwache

Dieses Feld ist obligatorisch

Ich bin damit einverstanden, dass diese Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme gespeichert und verarbeitet werden. Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung jederzeit widerrufen kann.*

Dieses Feld ist obligatorisch

* Kennzeichnet erforderliche Felder
Bei der Übermittlung Ihrer Nachricht ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ich danke Ihnen! Wir werden uns so schnell wie möglich bei Ihnen melden.

Kontakt

Telefon: +49 176 - 744 768 48

E-mail: info@ana-amil.de

Anschrift: Breiter Gang 15, 20355 Hamburg

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.